Meine Bahn

 

Aufgrund der Tatsache, oder vielleicht auch glücklicherweise, dass man in Fulda und Umgebung in der hoffnungslosen Carrera-Diaspora lebt, habe ich KEINE Carrera-Rennbahn. Ich bin meinerzeit natürlich zunächst auf der Suche nach einer Carrera-Rennbahn gewesen. Aber in Fulda ?? Fehlanzeige !! So bin ich unverrrichteter Dinge immerwieder nach Hause gekommen,....ohne Carrera-Rennbahn.

NEIN !! Kaum zu glauben, oder ??

Dann aber....... habe ich mich entschieden, in eine Rennbahn von "Racy" zu investieren. Das ist die Hausmarke von Karstadt und quasi identisch mit dem Hersteller "Artin".

Und DAS kam soooooooo..........(ich muß doch immer ein bisschen drumherum erzählen.....;-))

Da war also ein mittlerweile Überdreißigjähriger im spätherbstlichen Fulda im Jahre 2000,...ach was sag ich denn, eigentlich war´s frühwinterlich,..... mit seiner Zukünftigen unterwegs. Weihnachtseinkäufe standen auf dem Stundenplan......puuuuuuh, ohjeohje,......Ihr wisst,...sofern Ihr ebenfalls eine Zukünftige Eure Liebste nennt, was das bedeutet. Vor allem, wenn man so "ganz kurz" mal eben nach Schuhen gucken möchte. OOOOH NNNNEEEEIIIINNN !!!!!! SCHUHE KAUFEN...............schluchz !

Nun, nachdem ich also das volle Programm abbekommen und mich recht wacker geschlagen hatte, durfte ich mir zur Belohnung, weil ich dazu auch noch sehr brav die 48 Einkaufstaschen und -tüten geschleppt habe (ein nord-ostkoreanischer Schwerlastenesel trägt im Vergleich dazu ein Gewicht, mit dem selbst Herbert Feuerstein den Hochsprungweltrekord überbieten könnte) ,.....nun........durfte ich mir etwas wünschen.

Nun,........ich neige eben als mittlerweile Überdreißigjähriger immernoch dazu, die Spielwarenabteilungen sämtlicher Kaufhäuser wie der damals Fünfjährige (geschichte) zu beäugen. So kam es also, dass ich alle 48 Einkaufstaschen und -tüten in den vierten Stock unseres Karstadt-Hauses in Fulda per Rolltreppe nach oben hiefte. Denn........da sind doch immer in der Vorweihnachtszeit RENNBAHNEN aufgebaut...........yipppiiiieeeeeehh ! War mein Gang in alle denkbaren Schuhäuser nur ca. 8,7 Minuten zuvor eher als schwerfällig, ächzend und tröge zu bezeichnen, flog ich nach der Zustimmung meiner Zukünftigen, meinen Wunsch gnädigst zu erfüllen, förmlich an allen Passanten vorbei (Herbert hätte nun auch keine Chance mehr gehabt !).

Das nächste an das ich mich sinniger Weise erinnern kann, ist, dass ein mittlerweile Überdreißigjähriger mit leuchtenden Augen und zittrigen Händen in seinem Auto saß. Ohweh,....und wenn Blicke töten k........... Ihr wisst schon. Diese bösen Blicke hatte ich mir eingehandelt, als ich etwas hektisch alle 48 Einkaufstaschen und -tüten eher lieblos in den Kofferraum kneuelte und stopfte. Keine Einzige durfte etwa in den Fahrgastraum. NEIN !!!!! Denn da hatte ich ja sehr liebevoll und sorgsam meine BEIDEN GRUNDPACKUNGEN VON RACY platziert. Ich konnte einfach nicht anders.....

Mittlerweile ist aus den beiden Grundpackungen eine ganze Menge mehr geworden,....aus der Rennbahn ansich zwar noch kein festes Familienmitglied, aber wir (naja, im Wesentlichen ICH) arbeiten dran und aus der Zukünftigen ist in der Zwischenzeit auch mein geehelichtes Spatzl geworden.

 

Da ich nun schon seit Ende 2000 mit diesem System unterwegs bin, habe ich natürlich auch schon einige Erfahrungen gesammelt.

Was soll ich sagen : Jederzeit wieder !!!

Preis-Leistungsverhältnis : TOP !! ich rede dabei nur von den Bahnen und den Racy-Autos. (Fly, Ninco sind völlig überteuert bei Karstadt)

Stabilität : TOP !! verwindungssteif und einfach zu montieren und demontieren. Für den häufigeren Auf- und Abbau möglicherweise etwas nachteilig, da dann wohl die Zapfen im Laufe der Zeit nach und nach abbrechen. Diese Erfahrung habe ich allerdings noch nicht gemacht, obwohl ich schon einiges umgebaut habe.

Autos : alle Zweileiter-Autos, die es auf dem Markt gibt, fahren einwandfrei auf der Bahn.

Stromversorgung : naja, wie bei allen Bahnen ist es selbstverständlich von Vorteil, wenn man beide Spuren getrennt einspeist. Ab einer bestimmten Bahnlänge ist es auch sehr empfehlenswert, Zwischeneinspeisungen anzubringen. Bei meiner Racy bin ich jedoch gut mit einem Standardnetzteil aus einer meiner Grudpackungen ausgekommen, obwohl die Bahn damals bereits eine Länge von knapp 19 m hatte. Glaubt mir zwar kein Carreraristi, ist aber so. Mittlerweile habe aber auch ich diese Länge weit überschritten und habe auch einige Zwischeneinspeisungen. So alle 7-9 m reicht bei meinem System längst aus, ohne dass ich erwähnenswerten Spannungsabfall habe.

Kurvenradien : Erster Nachteil !! Es gibt nur zwei Radien, das ist etwas schade, aber ich möchte mir Adapterschienen bauen, um evtl. die Kurve 4 von Carrera einzubinden.

 

Tja.....und jetzt wollt Ihr sicher die Bahn auch mal sehen, gell ?
Na dann, einfach klicken und gucken.............

Wilhelm-Östreich-Ring

 

 

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!